Das Leitbild der GedächtnistrainingsAkademie

1. Wer wir sind

Die Gedächtnistrainingsakademie ist ein privatwirtschaftlich geführtes Trainings-, Aus- und Fortbildungsunternehmen, das eng mit dem Österreichischen Bundesverband für Lern-, Denk- und Gedächtnistraining verbunden ist. Der größte Teil der Leistungen (Kurs-, Workshop- und Seminarangebot) werden im Bundesland Salzburg angeboten. Aus- und Fortbildungen werden im ganzen Bundesgebiet auch inhouse bei unseren Partnern durchgeführt. Unsere TrainerInnen trainieren nach den Richtlinien des Österr. Bundesverbandes für Lern-, Denk- und Gedächtnistraining. Auch die Aus- und Fortbildungsangebote entsprechen den Richtlinien und Curricula des Österr. Bundesverbandes für Lern-, Denk- und Gedächtnistraining.

2. Unser Auftrag

Die Gedächtnistrainingsakademie hat sich zur Aufgabe gesetzt alle, die ihre Hirnleistungen verbessern wollen, mit den richtigen Übungen, Techniken, Beratungen und Informationen zu unterstützen. Die Gedächtnistrainingsakademie bietet auch die Plattform für Aus- und Fortbildungen für GedächtnistrainerInnen sowie für den Wissens- und Informationsaustausch auf nationaler und internationaler Ebene. Die Gedächtnistrainingsakademie widmet sich des Weiteren der Forschung (z.B. Unterstützung von Diplomarbeiten, Durchführung und Koopertationen bei Forschungsprojekten etc.) und sowie der Entwicklung neuer Angebote und Veröffentlichungen zur Unterstützung der Lern-, Denk- und Gedächtnisleistungen aller Zielgruppen.

3. Unsere Werte

Die Gedächtnistrainingsakademie wird von folgenden Grundsätzen bestimmt: Der Mensch steht im Mittelpunkt (Er ist das Maß bzw. Ausgangspunkt des Trainings – der Mensch muss sich wohlfühlen und kann so sein Potential optimal nutzen). Wir orientieren uns an den Teilnehmenden: an ihren jeweiligen Bedürfnissen und Ressourcen. Das Training verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: neben den kognitiven Zielen hat das TrainerInnenteam auch die affektiven, sozialen und psychomotorischen Trainingsziele im Blickpunkt. Grundlage unserer Tätigkeit sind die jeweils neuesten neurodidaktischen Forschungsergebnisse – die laufend in die Trainingsoptimierung einfließen.

4. Unsere Kunden

Unsere Kunden sind Menschen, die ihre kognitiven Fähigkeiten optimal nützen, verbessern oder unterstützen möchten, bzw. Menschen, denen die Unterstützung der Entwicklung bei Ihren Mitmenschen in diesem Bereich ein Anliegen ist (Aus- und Fortbildung von TrainerInnen). Zu unseren Zielgruppen/TeilnehmerInnen gehören: SchülerInnen, StudentInnen und TeilnehmerInnen, die in Ausbildung stehen – um beim Lernen Vorteile durch richtige Merk- und Lernstrategien zu nützen. Erwachsene im Berufleben, die durch den optimalen Einsatz ihres Potentials – dem Beruf- und Alltagstress ein Schnippchen schlagen wollen (und durch den ganzheitlichen Ansatz auch einem  Burn-out besser vorbeugen können!). Bis hin zu Erwachsenen und auch fitten Senioren, die Gedächtnistraining als Freizeitspaß nützen. Aber auch Senioren in der Seniorenbetreuung bis hin zu Demenzpatienten profitieren von einem ganzheitlichen Gedächtnistraining, da Ihnen ein teilnehmer- und ressourcenorientiertes Gedächtnistraining mehr Lebensqualität bringt.

5. Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, die Bevölkerung auf die Wichtigkeit der geistigen Fitness hinzuweisen und die Vorteile für jeden einzelnen aufzuzeigen. Gedächtnistraining ist ein wichtiger Bestandteil der Gesunderhaltung des Menschen. Unser ganzheitlicher Ansatz – bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht, zeigt, dass Denken Spaß macht und leicht im Alltag umgesetzt werden kann. Durch dieses „gewusst wie“ ist es möglich, sein Gedächtnis quasi dauernd zu trainieren und sein Potential optimal zu nutzen!

 

Unsere Qualitätsrichtlinien

Unsere strengen Qualitätsrichtlinien und Standards entsprechen den Regeln des Österreichischen Bundesverbandes für Lern-, Denk- und Gedächtnistraining, sowie dem Europäischen Dachverband für Lern-, Denk- und Gedächtnistraining. Unsere Abschlüsse werden daher von den nationalen wie internationalen Gedächtnistrainervereinigungen anerkannt.

  • Unsere TrainerInnen verpflichten sich zur vorgeschriebenen und überprüften Weiterbildung
    (Fortbildungen, Hospitationen, Traineraustausch und Supervisionen) im Mindestausmaß
    von 16 ÜE in 2 Jahren (– AusbilderInnen zumindest 16 ÜE in einem Jahr).

  • AusbilderInnen müssen mit den entsprechenden Trainingsgruppen regelmäßig in der Praxis
    arbeiten (so wird eine nur theoretische Betrachtungsweise verhindert).

  • Wir garantieren eine hohe Beratungsqualität: Die Erstberatung ist zur
    Orientierung und Entscheidungsfindung kostenfrei.

  • Wir stehen durch unsere internen Vertretungsmöglichkeiten und unser
    Stellvertretersystem für Kontinuität und Verlässlichkeit.

  • Evaluierungen und die Anpassung der Skripten und Ausbildungsinhalte durch das Aus- und
    Fortbildungsgremium des ÖBV-GT an den aktuellen Wissensstand der Forschung sind für uns
    eine laufende Verpflichtung.

  • Bei Lehrgängen ermöglicht die große Flexibilität durch den modularen Aufbau der Inhalte bei
    Verhinderung (z.B. im Krankheitsfall) eines/r Teilnehmenden eine Fortsetzung bei entsprechenden Ausbildungsmodulen des nächsten Ausbildungslehrganges oder eine Parallellehrganges.

  • Bei längeren Lehrgängen kann die Bezahlung Zug um Zug, dem Ausbildungsstand
    entsprechend erfolgen. Ratenzahlungsvereinbarungen sind möglich.